Liberating Structures – Werkzeugkoffer für die Moderation agiler Events

In einer Arbeitswelt, in der Kommunikation, Kreativität und Innovation immer wichtiger werden, stoßen konventionelle Kommunikationsstrukturen wie Diskussionen, Präsentationen oder Statusberichte an ihre Grenzen. Ein guter Zeitpunkt sich davon zu befreien und Neues auszuprobieren! Liberating Structures bereichern dazu unsere Möglichkeiten.

Machst Du einen besseren Job, wenn du dich einbezogen und beteiligt fühlst?
Glaubst du, dass viel bessere Ergebnisse erzielt werden, wenn Menschen in Teams gut zusammenarbeiten?
Hast du bemerkt, dass die besten Ideen oft aus unerwarteten Quellen kommen?
Möchtest du deine Intelligenz komplett ausschöpfen und auch anderen diese Gelegenheit geben?

Wenn Du diese Fragen mit JA beantwortest: auch wir haben herausgefunden, dass die Menschen sich so organisieren und zusammenarbeiten wollen. UND: Wir glauben, dass Liberating Structures dabei helfen, das zu ermöglichen.

Bei den Liberating Structures handelt es sich um einen Methoden-Baukasten zur Gestaltung von Meetings aller Art. Sie ermöglichen eine zielführende Strukturierung von kurzen Meetings bis Mehrtages-Workshops beginnend mit einem klaren Arbeitsauftrag bis hin zu nachhaltigen Ergebnissen unter Einhaltung der Zeitvorgaben. Mit Liberating Structures wird das spielerisch-kreative Potential aller Teilnehmenden freigesetzt, so dass schneller qualitativ hochwertige Ergebnisse entstehen, die von allen Teilnehmenden getragen werden.

Was lernen die Teilnehmer*innen in der Masterclass?

Die Teilnehmenden werden

  • Liberating Structures ausprobieren
  • Liberating Structures am eigenen Leib erleben und erfahren
  • Erlebnis und Erfahrung gemeinsam reflektieren
  • selbst ein Einsatzszenario mit Liberating Structures entwerfen
  • in der Lage sein, schon am nächsten Tag Liberating Structures in ihrem Umfeld einzusetzen

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Interesse an Moderation und Gestaltung zielführender Meetings
  • Lust auf das Erleben der Wirkung von Liberating Structures am eigenen Leib

Wer sollte an dem Workshop teilnehmen?

Menschen, die erreichen wollen, dass Meetings

  • effektiver und effizienter ablaufen
  • im vorgegebenen Zeitrahmen zu überzeugenden Ergebnissen führen
  • die kreativen Potenziale aller Teilnehmenden freisetzen.

Nützlich für

  • Führungskräfte
  • (Agile) Coaches
  • Organisationsentwickler/-innen
  • Trainer/-innen
  • Scrum Master
  • Moderator/-innen / Facilitator/-innen
  • Mediator/-innen

Agenda

  • Einstieg, Kennenlernen, Theorie
  • Pause
  • Inhaltlich arbeiten: Zusammenarbeit gestalten
  • Mittagspause
  • Inhaltlich vertiefen, Lösungen finden
  • Pause
  • Selbst gestalten: String bauen, Feedback erhalten
  • Abschluss
Andreas Erber
Andreas Erber

Andreas ist als Agile Coach, Moderator und Trainer bei der iteratec GmbH in Aktion. Seine übergreifender Fokus liegt auf der Zusammenarbeit...


Sascha Miller
Sascha Miller

Sascha ist Kunden- und Projektverantwortlicher bei der iteratec GmbH in Stuttgart. Als Experte für Agile Leadership tüftelt er seit mehr...


Thorsten Göckeler
Thorsten Göckeler

Thorsten unterstützt hauptamtlich Entwicklungsteams als Scrum Master und wirkt überdies als Agiler Coach bei und für die iteratec GmbH...

480 Minuten Workshop

Einsteiger

Zeit

09:00-17:00
11. Oktober


Teilnehmerzahl

max. 24


Preis

780€


ID

MC3

Zurück

© 2022 Softwareforen Leipzig