Zu viel des Guten - Agile Coaches als Mobbing-Treiber

Wir Agilisten sind begeistert von kontinuierlicher Verbesserung, demokratischen Unternehmensstrukturen und Achtsamkeit im Umgang mit anderen Menschen. Toleranz, Lösungsfokussierung und Respekt sind Werte, die sofort alle teilen möchten.

Aber was passiert, wenn Menschen, die nicht an der Achtsamkeitsübung teilnehmen wollen, plötzlich ausgegrenzt werden? Was passiert, wenn positive Psychologie Menschen zu Abgründen zurückführt, die sie eigentlich schon überwunden hatten? Was passiert, wenn falsch verstandene Konzepte der Sozial- und Organisationspsychologie mehr kaputt machen, als sie helfen?

In diesem Vortrag möchte ich ein paar Erlebnisse teilen, die zum Teil schon grenzwertig waren – und Erklärungen anbieten und Wege, wie man als Agile Coach solcherlei vermeiden kann.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

Die Zuhörer:innen lernen, wie sie Seiteneffekte in der Agilen Transition erkennen können und wie sie damit umgehen, wenn etwas schief läuft.
Außerdem gebe ich ein paar Tipps, wie man Scharlatane entlarven kann, von denen es ja mittlerweile durchaus einige gibt.

Gerrit Beine
Gerrit Beine

Gerrit ist Manager bei der DARCBLUE AG und Coach für Agile- und Lean-Methoden. Seit dem Jahr 2001 ist er mit agilen Methoden unterwegs und liebt...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

16:20-17:05
26. November


Themengebiet

Schattenseiten der Agilität


Raum

tba


ID

ODo1.5

Zurück

Copyright © 2020 HLMC Events GmbH