Agiler Framework- und Methodenwechsel im Produktlebenszyklus

Wenn ein Produkt agil entwickelt werden soll liegt es scheinbar nahe dafür eines der gängigen Frameworks auszuwählen und sich dann bis zum Ende daran zu halten. In der Realität führt das aber oft zu Problemen, da unterschiedliche Teile des Produktlebenszyklus unterschiedliche Herausforderungen mit sich bringen, die nicht alle durch einen einzigen Ansatz gleich gut gelöst werden können. Dieser Vortrag soll eine Möglichkeit aufzeigen anders vorzugehen: je nachdem in welchem Teil des Produktlebenszyklus man sich befindet können unterschiedliche agile Frameworks die jeweils beste Lösung sein. Diese passend auszuwählen und die Übergänge zwischen ihnen ohne Reibungsverluste zu gestalten ist ein unterschätzer Erfolgsfaktor.

Was lernen die Zuhörenden in dem Vortrag?

Teilnehmer können lernen wie der Lebenszyklus eines agilen Produkts häufig aussieht, welche Herausforderungen in welchem seiner Teile auftreten können und welche agilen Frameworks dazu jeweils passen können. Auf Basis dieser Erkenntnisse kann die Situation im eigenen Unternehmen überprüft werden um dort ein für die Situation passendes Vorgehensmodell zu finden.

Felix Stein
Felix Stein

Felix war irgendwann mal einer jener Projektleiter die ständig nachfragen warum das alles so lange dauert. Sein Entschluss herauszufinden...

30 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

12:15-12:45
14. Oktober


Zielgruppe

tba


Themengebiet

Change


ID

Fr1.3

Zurück

© 2022 Softwareforen Leipzig