NEW ORGANZING!? - Wie Großorganisationen Agilität, Holacracy & Co. einführen – und was man daraus lernen kann

New Organizing!? - Der Titel des Workshops nimmt Bezug auf ein gerade beendetes Forschungsprojekt, in dem 13 Fallstudien erstellt wurden, wie neue Organisationsformen (tatsächlich) eingeführt wurden in namhaften großen Unternehmen. Hierzu wurden anonymisiert mehr als 50 Interviews geführt ... Heraus gekommen ist eine von Systemtheorie inspirierte Auswertung, die zeigt, dass nirgendwo nach "Lehrbuch" vorgegangen wurden. Besonders augenfällig war, das gleichzeitige paradoxe Zusammenwirken von "alter" Konzernwelt und "neuer" agiler Welt. Hier lassen sich typische Muster erkennen (v.a. Scheinheiligkeiten, Spaltungen etc.)

Gerade in den Prozessen der Teilimplementierung, selbst im Vergessen von Führungsfragen, in der Nichtinanspruchnahme von Beratungsressourcen oder auch im scheinheiligen Umgang mit Neuerungen zeigt sich ein weites Feld der Erkenntnis über die (Un-)Tiefen der Organisation, das für erfolgreiche, zukünftige Wandlungsprozesse genutzt werden kann.

Was lernen die Teilnehmer*innen in dem Kurzworkshop?

Zuhörer lernen den "ganz formalen Wahnsinn der Organisation" (Kühl) kennen und sie lernen, wie systemische Organisations- und Führungsansätze neuere , im weitesten Sinne agile Methode komplementär ergänzen können.
Ein besonderes Augenmerk wird auf das Paradoxiemanagement gelegt.

Torsten Groth
Torsten Groth

Torsten Groth, Dipl. Soz.-Wiss., selbstständiger Organisationsberater, Fachautor und Experte für Entwicklungsfragen rund um Organisation,...

100 Minuten Kurzworkshop

Alle Level
Zeit

11:00-12:50
28. Oktober


Themengebiet

Transformationsprozesse


ID

Do3.1

Zurück

© 2021 Softwareforen Leipzig