Die knappste Ressource der Wirtschaft: Entscheidungen - ein Erfahrungsbericht

Entscheidungen sind gar nicht so einfach. Das lässt sich psychologisch begründen. Die Auswirkungen davon sehen wir in den Organisationen der Welt: dort werden Entscheidungen zu vorschnell, falsch, genau richtig, von den falschen Personen, zu spät, genau im richtigen Moment oder sogar gar nicht getroffen. Sie sind essenziell für jedes Geschäftsmodell und damit eine der knappsten Ressourcen der Wirtschaft. Als Berufseinsteiger konnte ich das im bewegten Umfeld eines Tochterunternehmens der Otto Group mit einem unvoreingenommenen Blick hautnah miterleben.

In meinem Vortrag möchte ich über diese Reise berichten. Besonders im Fokus soll dabei eine Reflektion der gängigen Entscheidungsfindungs-Vorgänge in einem Unternehmen stehen. Spannend ist hierbei auch die Gegenüberstellung dieser Vorgänge aus meiner Erfahrung in der organisationalen Ambidextrie (klassischer Versandhandel vs. „agilisiertes Silo“ E-Commerce).

Diese Entscheidungsfindungsprozesse (u.a. im agilen Umfeld) möchte ich aus psychologischer Sicht beleuchten. Zudem möchte ich weiter (meist weitgehend unbekannte) Methoden der Entscheidungsfindung für die Umsetzung in der eigenen Berufspraxis präsentieren.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

  • Faktor Mensch: psychologische Muster in der Entscheidungsfindung
  • Reflektion: Entscheidungsfindungen im klassischen vs. agilen Umfeld
  • Impuls: weitere Methoden und Arten der Entscheidungsfindung
Felix Hirn
Felix Hirn

Laut Generationen-Schubladen ist Felix Hirn ein klassischer Vertreter der "Generation Y". Erste Berufserfahrung durfte er in Bereich Human...

20 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

10:55-11:15
05. November


Themengebiet

Entscheidungsfindung


Raum

tba


ID

Di2.1

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH