Vorträge der Manage Agile 2017

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag3. Konferenztag

Keynote: Vertikale Organisation und verteilte Entwicklung im E-Commerce

Referenten: Dr. Johannes Dr. Johannes Mainusch, kommitmentMainusch, kommitment und Dr. Frank Dr. Frank Postel, BreuningerPostel, Breuninger

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 09:10 - 10:10 Uhr

Abstract: Breuninger.com wird derzeit mit vertikal aufgestellten Teams agile neu entwickelt. Über folgende Erfahrungen berichten wir:

  • warum hat sich Breuninger für eine vertikale Organisation entschieden?
  • was ist eine vertikale Organisation?

Weiterlesen …

Keynote: Change-als-Flippen: Agile Transformation in Zeiten der Komplexität. Ohne Experimente

Niels Pfläging, BetaCodex NetworkReferent: Niels Pfläging, BetaCodex Network

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 09:00 - 10:00 Uhr

Abstract: „Change ist keine Reise!“ sagt Niels Pfläging. „Veränderung lässt sich auch nicht managen. Mit anderen Worten: Change Management hat nie funktioniert. Wir haben uns - teilweise erfolgreich - etwas vorgemacht.“
Aber wie funktionieren die Organisations-physikalischen Gesetze von Change und Verände-rung wirklich? Wie kann organisationale Transformation gelingen - überall und in jedem Un-ternehmen?

Weiterlesen …

Lunchkeynote: Die digitale Dividende heben – Chancen und Risiken im Transformationsprozess

Prof. Dr. Werner Stork, Hochschule DarmstadtReferent: Prof. Dr. Werner Stork, Hochschule Darmstadt

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 14:10 - 15:10 Uhr

Abstract: Prof Dr. Werner Stork adressiert in seiner Keynote die Herausforderungen, die Unternehmen im Zuge der digitalen Transformation zu bewältigen haben. Die Digitalisierung der Geschäfts- und Arbeitswelt – verbunden mit Konzepten wie Big Data, Hyperkonnektivität, Cyber-Physische Systeme, Predictive Analytics und Automation / Robotik – schafft eine neue Geschäfts- und Arbeitswelt: Integrierte Produktions- und Logistikprozesse sowie eine umfassende vernetzte Arbeitswelt - digital und agil, flexibel und innovativ - versprechen enorme Steigerungen in der Produktivität und der Kundenorientierung.

Weiterlesen …

Abendkeynote: Das Günter-Prinzip

Dr. Stefan FrädrichReferent: Dr. Stefan Frädrich

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 18:35 - 19:35 Uhr

Abstract: Kennen Sie Günter? Günter ist Ihr innerer Schweinehund. Er lebt in Ihrem Kopf – und dem aller Mitmenschen. Er bewahrt Sie vor allem was neu, mutig oder anstrengend klingt: „Mach’s so wie immer!“, „Später passt es besser!“ und „Schaffst du sowieso nicht!“ Klar, dass Günter einen so behindert. Sobald er aber die Mechanismen echter Motivation versteht, feuert er an: „Neues macht Spaß!“, „Wer, wenn nicht du?“ und „Los geht’s – jetzt gleich!“

Weiterlesen …

Keynote: Zurück an die Arbeit – Wie aus Business-Theatern wieder echte Unternehmen werden

Lars VollmerReferent: Lars Vollmer

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 09:00 - 10:00 Uhr

Abstract: Lars Vollmer filetiert in seinem Vortrag »Zurück an die Arbeit – Wie aus Business-Theatern wieder echte Unternehmen werden«, was in den Unternehmen falsch läuft und warum. Er deckt auf, wie Unternehmen mit im Kern hundert Jahre alten Prinzipien und Methoden arbeiten, obwohl sie in den Märkten des 21. Jahrhunderts operieren.

Weiterlesen …

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag3. Konferenztag

Mo1.1: Das SQI-Vertrags-Modell - ein agiler Festpreis-Ansatz aus der Praxis

Referent: Hagen Hagen Buchwald, andrena objects agBuchwald, andrena objects ag

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Der "agile Festpreis" ist ein immer wiederkehrendes Dilemma bei der Einführung agiler Projektansätze. Gesucht sind Vertragskonstrukte, die mit einem überschaubaren Regelwerk dem Projekt keine zusätzliche Komplexität aufbürden, sondern auf einfache Art und Weise die notwendigen Freiräume schaffen, um Agilität in der Projektumsetzung zu ermöglichen. Das SQI-Vertrags-Modell ist solch ein agiler Festpreis-Ansatz, der sich wiederholt in der Praxis bewährt hat.

Weiterlesen …

Mo2.1: Auf dem Weg zum Kollegial Geführten Unternehmen

Referent: Florian Florian Gaspar, TATA Interactive Systems GmbHGaspar, TATA Interactive Systems GmbH

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Hintergrund des Vortrages: Unser Unternehmen (30 Mitarbeiter, IT-Projektgeschäft) befindet sich seit März 2017 auf dem Weg von einem klassisch hierarchisch gesteuerten Unternehmen (Geschäftsführung, Bereichsleiter, Projektleiter, Projektmitarbeiter) hin zu einem selbstorganisierten Unternehmen.

Weiterlesen …

Mo3.1: Ich mach jetzt Manager: Agile Leadership ganz persönlich

Referent: Thomas Thomas Schwitzer, Interhyp AGSchwitzer, Interhyp AG

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Als externer Coach unterstützt du Teams, transformierst Organisationen und trainierst Führungskräfte.
Gerade Letzteres birgt eine enorme Chance für die Agile Transition. Zugleich sind Führungskräfte der Hebel zwischen Erfolg und Misserfolg auf dem Weg zu einer kreativen, selbstorganisierten, kundenfokussierten und kontinuierlich liefernden Unternehmung.

Weiterlesen …

Mo4.1: 45 Minuten Disziplin

Referenten: Holger Holger Koschek, Berater. Trainer. Coach.Koschek, Berater. Trainer. Coach. und Rolf Rolf Dräther, HAPPYCENTRICDräther, HAPPYCENTRIC

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: "Scrum ist leicht erklärt, aber schwer zu leben", so heißt es. Die Realität in agilen Projekten – auch in jenen, die nicht nach Scrum arbeiten – bestätigt diese Aussage vielfach:
- Der User Story "Als möchte ich , um " fehlt immer wieder der dritte, entscheidende (aber schwer zu formulierende) Teil.
- Das Team soll selbstorganisiert arbeiten und doch "regiert" jemand ein ums andere Mal von außen hinein.

Weiterlesen …

Mo5.1: Agile Transformationen nachhaltig meistern mit Open Space Agility

Referenten: Joachim Joachim Pfeffer, peppair Aviation & ConsultingPfeffer, peppair Aviation & Consulting und Dr. Miriam Dr. Miriam SasseSasse

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 09:00 - 12:00 Uhr

Abstract: Viele scheinbar erfolgreiche agile Transformationen scheitern nach einigen Monaten oder Jahren, trotz anfänglich guten Anzeichen. Für uns liegt die Kernursache dabei in einer von oben verordneten statt einer von unten gestalteten Transformation. Das Konzept der Open Space Agility setzt neue Maßstäbe in der Nachhaltigkeit solcher Transitionen durch einen komplett agilen und freiwilligen Ansatz beim Veränderungsprozess – in definierter Zeit und zu geringen Kosten.

Weiterlesen …

Mo1.2: Skills der handelnden Personen im Agilen Festpreisprojekt – Ein persönlicher Erfahrungsbericht

Referenten: Tassilo Kubitz, akquinet AG und Willi Willi Schmidt-Güldenstein, KION GroupSchmidt-Güldenstein, Tassilo Kubitz, akquinet AGKION Group

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 11:35 - 12:20 Uhr

Abstract: Die Zusammenarbeit von Produktmanager (des AG) und Projektmanager (des AN) ist entscheidend für den Projekterfolg. Wenn mehrere Welten aufeinander treffen sind Konflikte nicht zu vermeiden. Wie diese gelöst werden, hängt sehr von den Skills der beteiligten Personen ab.

Weiterlesen …

Mo2.2: Wie wir uns aufmachten agil zu werden. Ein Praxisbericht einer 4-Jährigen Reise bei HeidelbergCement.

Referent: Maik Scheele, Maik Maik Scheele, Maik Scheele ConsultingScheele Consulting

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 11:35 - 12:20 Uhr

Abstract: Wenn in einem Konzern ein Team beschließt, ein Projekt mit Scrum durchzuführen befindet sich das Team selten auf einer Insel.  Es gibt viele Beziehungen, Abhängigkeiten und Blockaden, die einem das Leben schwermachen. Begleiten Sie mich auf meiner 4 Jahre dauernden Reise von den ersten agilen Versuchen bis hin zur agilen Organisation. Lernen Sie aus meinen Fehlern und Erfolgen, was funktioniert – und was nicht.

Weiterlesen …

Mo3.2: Freiheit braucht Regeln!

Referent: Sudan Sudan Jackson, REWE Digital GmbHJackson, REWE Digital GmbH

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 11:35 - 12:20 Uhr

Abstract: Warum gibt es an Kreisverkehren weniger Unfälle als an Kreuzungen mit Ampel? An der Ampelkreuzung wird immerhin klar geregelt wer wann fahren darf. Am Kreisverkehr ist jeder Fahrer sich selbst überlassen. Aber ist das wirklich der Fall? Und wie ist es bei uns in der Arbeitswelt?

Weiterlesen …

Mo4.2: Fragile Agile - Leading a Tired Team

Referentin: Anna Obukhova, ScrumTrekAnna Obukhova, ScrumTrek

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 11:35 - 12:20 Uhr

Abstract: As an Agile Leader do you want to add energy to your team that looks not enthusiastic or resists change? Is is possible to cause harm to your team even with proper Agile agile approach? Yes, if you are working with tired, exhausted or even burned-out teams, they do need special treatment, usually counterintuitive.

Weiterlesen …

Mo1.3: Agile Beschaffung als Konkurrenzvorteil, aber wie?

Referent: Mirko Mirko Kleiner, flowdaysKleiner, flowdays

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 13:30 - 14:15 Uhr

Abstract: Aktuelle Studien und Umfragen belegen, dass sich sowohl die Marktverhältnisse als auch die Bedürfnisse an die Beschaffung immer mehr in ein komplexeres Umfeld verschieben. Klassische Vorgehensweisen bieten dabei keine zufriedenstellende Lösungen an die heutigen Bedürfnisse an time-to-Market.

Weiterlesen …

Mo2.3: Agile Transition @ Raiffeisen – Reflektionen zweier agiler Coaches anhand des Status Quo

Dr. Wilfried Hajek, Raiffeisen Software GmbHRRoland Thaler, Raiffeisen Software GmbHeferenten: Roland Thaler und Dr. Wilfried Hajek, Raiffeisen Software GmbH

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 13:30 - 14:15 Uhr

Abstract: Roland Thaler und Wilfried Hajek erzählen die Geschichte einer agilen Reise, inklusive anspruchsvoller Aufstiege auf entlegene Berggipfel neuer Ideen sowie Sprünge in das kalte Wasser von scheinbar unüberwindbaren Hürden.

Weiterlesen …

Mo3.3: Agile - what really matters

Referenten: Marco Marco Ley, Cosmosdirekt Lebensversicherungs-AGLey und Rene Rene Hussong, CosmosDirekt Lebensversicherungs-AGHussong, CosmosDirekt Lebensversicherungs-AG

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 13:30 - 14:15 Uhr

Abstract: Agilität ist in aller Munde. Auch in der Versicherungsbranche haben in den letzten Jahren Scrum, Kanban und co. Einzug gehalten und dabei die Art und Weise wie Software entwickelt und Projekte gemanagt werden revolutioniert. Aber was macht Agilität so erfolgreich?

Weiterlesen …

Mo4.3: Agile Leadership und partizipative, feedbackgetriebene Organisationsentwicklung

Referent: Gerald Gerald Fiesser, 1&1 Telecommunication SEFiesser, 1&1 Telecommunication SE

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 13:30 - 14:15 Uhr

Abstract: Organisationsentwicklung wird traditionell als Aufgabe des Managements gesehen. Eine Unternehmenskultur auf Augenhöhe fördert dagegen Engagement und Führung auf allen Ebenen. Gemeinsame Austausch- und Entscheidungsfindungsformate führen dazu, dass Organisationsentwicklung als partizipative Aufgabe aller Mitarbeiter etabliert und gelebt wird.

Ich beschreibe, welche Erfahrungen wir in diesem Kontext gemacht haben, welche Vorgehensweisen wir gewählt haben, und wo wir aktuell stehen.

Weiterlesen …

Mo5.3: Trotz Flugangst – wie wir agile Projekte zum Fliegen bringen

Referenten: Joachim Joachim Pfeffer, peppair Aviation & ConsultingPfeffer, peppair Aviation & Consulting und Dr. Miriam Dr. Miriam SasseSasse

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 12:45 - 15:30 Uhr

Abstract: Die Angst vor Unbekanntem hindert Menschen an so mancher Veränderung - und auch an einer agilen Transformation. Wir nutzen in diesem Workshop die Konzepte von Flugangstseminaren: Zuerst betrachten wir die Hintergründe von Agilität und Transformationen und die dort herrschenden Veränderungsängste. Anschließend vermitteln wir Methoden zum Umgang mit Ängsten im agilen Kontext.

Weiterlesen …

Mo1.4: Management 3.0 in der Praxis

Referent: Robert Robert Gies, Shopgate GmbHGies, Shopgate GmbH

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 14:25 - 15:10 Uhr

Abstract: Präsentation von konkreten Beispielen wie Management 3.0 in Unternehmen in der Praxis eingesetzt werden kann. Was hat gut funktioniert und worauf muss man achten. Welche Strategien und Workouts sind in welchen Fälle geeignet.

Weiterlesen …

Mo2.4: Transformation einer projektorientierten Produktentwicklungsorganisation in agiles Cluster orientiert an LeSS Huge

Referenten: Michael Michael Baur, Haufe-Lexware GmbH & Co. KGBaur und Dr. Frank Frank Spiegel, Haufe-Lexware GmbH & Co. KGSpiegel, Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 14:25 - 15:10 Uhr

Abstract: Transformation eines klassisch strukturierten und nach Wasserfall arbeitenden Bereiches in ein agiles Cluster - geht das überhaupt? Der Vortrag beschreibt den bei Haufe-Lexware im Bereich der Lexware-Standard-Software-Lösungen eingeschlagenen Weg. Das Vorgehen bei der Transformation, konkrete Veränderungsschritte, bisher erzielte Ergebnisse und gewonnene Einsichten bzw. Lessons learned bieten viele Anregungen für Unternehmen, die ihre Produktentwicklung ebenfalls transformieren wollen.

Weiterlesen …

Mo3.4: „Agile Organizational Design“ – welche agile Strukturen für agile Unternehmen?

Referent: Dr. Erik Dr. Erik Lenhard, The Boston Consulting GroupLenhard, The Boston Consulting Group

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 14:25 - 15:10 Uhr

Abstract: Um das Potential von Agile voll auszuschöpfen, reicht es nicht, dies auf die (Software-)Entwicklungsbereiche und eventuall angrenzende Fachbereiche zu begrenzen. „End-to-end business Agility“ oder auch „Enterprise Agility“ bezeichnet die Anwendung der Agilen Prinzipien in allen Bereichen des Unternehmens – entlang der kompletten BusinessDevOps Wertschöpfungskette, und sowohl der begleitenden Support- und Konntrollfunktionen als auch per se in Funktionsbereichen wie Marketing, Sales, Operations, Call Center etc.

Weiterlesen …

Mo4.4: 10 Fehler, die Sie in Ihrer agilen Transition nicht machen müssen

Fabian Schiller, Agile FabDirk Böhme, ERGO Direkt VersicherungenReferenten: Fabian Schiller, Agile Fab und Dirk Böhme, ERGO Direkt Versicherungen

Tag und Uhrzeit: 13. November 2017, 14:25 - 15:10 Uhr

Abstract: Sie glauben ein Transition Team ist eine Good Practice bei agilen Transformationen? Nun... es kommt darauf an... Die Referenten – Dirk Böhme und Fabian Schiller – haben in den letzten zehn Jahren aus verschiedenen Perspektiven und Rollen von Teammitglied bis IT-Leiter agile Tranisitionen in verschiedenen Unternehmen begleitet.

Weiterlesen …

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag3. Konferenztag

D2.1: Anatomie agiler Organisationen

Referent: Andreas Andreas Slogar, Oliver Wyman GmbHSlogar, Oliver Wyman GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Durch die wissenschaftlich fundierte Anatomie eines agilen Unternehmens ist es möglich Design, Struktur und Betrieb einer Organisation aufzubauen und aus einer hierarchischen Struktur in eine Heterarchie zu wechseln. Wie Mitarbeiter selbstorganisiert und mit vollständiger Verantwortung für ihre Arbeite und Leistung hierzu vorgehen, ist Gegenstand des Vortrages. Er erweitert grundsätzlich die allgemein diskutierten Themen von M3.0, Holacracy, Scrum oder Design Thinking aus operativer Sicht.

Weiterlesen …

D3.1: Entscheidungsfindung mit Liberating Structures revolutionieren

Referenten: Christian Christian Weinert, Holisticon AGWeinert und Erik Erik Hogrefe, Holisticon AGHogrefe, Holisticon AG

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Bis jetzt müssen viele Manager alleine entscheiden und haben keine Möglichkeit, diejenigen, die die Entscheidung betrifft und die das nötige Wissen haben, miteinzubeziehen. Wir stellen in diesem Workshop mit den Liberating Structures Formate vor, die es ermöglichen, die Entscheidungsfindung auf eine breite Basis zu stellen.

Weiterlesen …

D4.1: Agile Leadership oder die Führung von agilen Teams

Referent: Volker Volker Schmidt, Cegeka Deutschland GmbHSchmidt, Cegeka Deutschland GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: Wir leben in einer komplexen Welt. Die Anforderungen der Kunden und des Marktes wachsen ständig und die Zeit läuft uns davon. Dazu kommen dann noch die Mitarbeiter. Da fehlt die Motivation. Die Work-Life Balance ist wichtiger als der Job. Zeitkonten und Homeoffice machen die Arbeit unkontrollierbar.

Weiterlesen …

D5.1: Micro Social Networks; role-based enablement of a project-based organization

Referent: Manfred Manfred Schon, Up2Go InternationalSchon, Up2Go International

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 10:40 - 11:25 Uhr

Abstract: We don't believe that the answer for a more nimble and self-managed organization is found in the abolishment of hierarchy or the adoption of “agile”. The coexistence, and integration of multiple organizational and business execution models is required.

Weiterlesen …

D1.2: Kurzworkshop: Vom Comicstrip zum transformierten Organisationsglück!

Referent: Dieter Dieter Strasser, Viable Projects GmbHStrasser, Viable Projects GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 11:35 - 13:10 Uhr

Abstract: Sorry – Miraculix ist total ausgebucht! Pillen und Säfte sind vergeben. Was ich Ihnen hier anstatt dessen bieten kann, sind nachhaltig wirkende Anleitungen zu tiefen Wirkungen! Wozu? Zum Thema Kultur, dessen Zustandekommen und dessen Entwicklung.
Sanft. Stetig. Verankert.
Achtung: bestehende Herausforderungen könnten gelöst werden!

Weiterlesen …

D2.2: Kurzworkshop: Selbstorganisation extrem - ein Erfahrungsbericht

Referenten: Andrea Andrea Grass, oose Innovative Informatik eGGrass und Dr. Michael Dr. Michael Hofmann, oose Innovative Informatik eGHofmann, oose Innovative Informatik eG

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 11:35 - 13:10 Uhr

Abstract: Selbstorganisation erleben Unternehmen derzeit in verschiedenen Facetten. Für gewöhnlich ist sie in hierarchische Strukturen eingebettet. Strukturen können jedoch auch begrenzen: wieviel Selbstorganisation sollte sein?

Weiterlesen …

D3.2: Kurzworkshop: Leadership Alignment on strategic decision making within agile environments

Referenten: Andrea Andrea Tomasini, agile42Tomasini und Konrad Konrad Pogorzala, agile42Pogorzala, agile42

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 11:35 - 13:10 Uhr

Abstract: As Agile Coaches, we have experience with many clients who have the need to aligned decision making based on empirical evidence and to be able to adjust to the high speed of changes within their organisation and the markets they are working in.

Weiterlesen …

D4.2: Kurzworkshop: Soft Skills als Hard Core für Selbststeuerung in einer komplexen Welt

Michaela JägerReferenten: Michaela Jäger; Dr. Karl Karl KasenbacherKasenbacher und Dr. Maria Spindler, Dr. Dr. Maria Spindler, Dr. Spindler KGSpindler KG

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 11:35 - 13:10 Uhr

Abstract: Kollektive Intentions- und Bewusstseinsentwicklung als Qualitätswachstum für kreatives Gestalten in einer agilen und komplexen Welt
Kollektive Wachstumsprozesse verlaufen als vertikale Entwicklungen für Menschen, Beziehungen und Systeme.

Weiterlesen …

D5.2: World Café: Homo Agilis – Edel sei er, hilfreich und gut

Referent: Helge Helge Nowak, Cincom SystemsNowak, Cincom Systems

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 11:35 - 13:10 Uhr

Abstract: „Individuals and interactions over processes and tools“: die „Agile“ Philosophie nimmt für sich in Anspruch, den Mensch in den Mittelpunkt allen Handelns zu stellen. Der Mensch tritt in vielfältiger Form auf, z. B. als Entwickler, Tester, Kunde oder Anwender. Aber auch alle anderen Beteiligten, wie Verkäufer, Buchhalter oder Manager, zählen dazu!

Weiterlesen …

D1.3: Scrum in verteilten Teams / Agil über die Landesgrenzen

Referent: Zeljko Zeljko Kvesic, mission-one GmbHKvesic, mission-one GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 15:25 - 16:10 Uhr

Abstract: Viele Scrum Coaches behaupten, dass ein Scrum Team idealerweise in einem Raum sitzen soll um die Kommunikation als eines der wichtigsten Werkzeuge optimal zu nutzen und das verteilte Teams in dem Scrum Framework nicht funktionieren können.

Weiterlesen …

D2.3: New Work & Agilität: Ehrliche Einblicke in eine Transformation

Eleonora Weistroffer, ibo Beratung und Training GmbHGuido Fischermanns, ibo Beratung und Training GmbHReferenten: Eleonora Weistroffer und Guido Fischermanns, ibo Beratung und Training GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 15:25 - 16:10 Uhr

Abstract: Von den Abenteuern und Learnings der Transformation in ein agiles Unternehmen berichten Prof. Dr. Guido Fischermanns als CEO und Initiator und Eleonora Weistroffer als Organisationsentwicklerin und betroffene Mitarbeiterin. Sie beleuchten in einem spannenden Dialog die erlebten Auswirkungen neuer Organisationsprinzipien (SCRUM, Holacracy etc.) auf:

Weiterlesen …

D3.3: Schätzung ist Kommunikation

Referent: Andre Andre Fuchs, T-Systems on site services GmbHFuchs, T-Systems on site services GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 15:25 - 16:10 Uhr

Abstract: (Aufwands)schätzung ist eine Aufgabe, mit der jeder im agilen und klassischen Umfeld konfrontiert wird. Wann wird etwas fertig, wie viel Aufwand ist es. Welcher Anteil der Aufgabe erledigt, wie viel bleibt noch. Die richtige Antwort ist 42. Denn eine Schätzung ist in der komplexen Projektwelt viel mehr als Nennung einer Zahl.

Weiterlesen …

D4.3: Vom Befehligen zum Befähigen – Was hat Gerhard, Søren, Steve und Arno mit agil zu tun.

Referent: Martin Martin Stallmaier, beOriginal consulting gmbhStallmaier, beOriginal consulting gmbh

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 15:25 - 16:10 Uhr

Abstract: Sind wir in der agilen Transformation schon angekommen oder stehen wir kurz davor zum neuen Management Tool, zur neuen beliebig anpassbaren Methode zu verkommen? Ich bin überzeugt, dass Agile wichtige Antworten auf entscheidenden Fragen moderner Unternehmensführung gibt.

Weiterlesen …

D5.3: Agiles, strategisches Management – langfristige Unternehmensziele flexibel erreichen

Sylvie Löffler, Saxonia Systems AGReferenten: Sylvie Löffler und Alexander Alexander Casall, Saxonia Systems AGCasall, Saxonia Systems AG

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 15:25 - 16:10 Uhr

Abstract: Agile Projektvorgehen haben sich in den vergangenen Jahren verstärkt in der Softwareentwicklung etabliert. Jedoch werden immer häufiger Mittel und Methoden aus diesen Vorgehen für die Unternehmensführung adaptiert.

Weiterlesen …

D1.4: 6 Erfolgsfaktoren der Digitalisierung

Referent: Christoph Christoph Schmiedinger, borisgloger consulting GmbHSchmiedinger, borisgloger consulting GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 16:40 - 17:25 Uhr

Abstract: Um das Thema Digitalisierung kommen Unternehmen derzeit nicht herum. Parallel zu passenden Strategien werden Digital Labs und Innovation Hubs aus dem Boden gestampft und mit Budgets von mehreren Millionen Euro ausgestattet. Neben vielen neuen Chancen birgt das naturgemäß auch Risiken. Der Vortrag beleuchtet dazu passend das optimale Set-up einer Digitalisierungsinitiative, die notwendigen Rahmenbedingungen und geeignete Methoden sowie Formate zur Unterstützung der Umsetzung.

Weiterlesen …

D2.4: Aus Fehlern lernen - Vom Wasserfall zur agilen Organisation

Referenten: Wolfgang Wolfgang Kurtz, Arvato eCommerce Verwaltungsgesellschaft mbHKurtz und Arwid Arwid Kassner, Arvato eCommerce Verwaltungsgesellschaft mbHKassner, Arvato eCommerce Verwaltungsgesellschaft mbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 16:40 - 17:25 Uhr

Abstract: Gerade vor oder während einer Transition hin zur agilen Organisation findet man dutzende Bücher, Blogs und Artikel, die den perfekten Aufbau und Ablauf beschreiben.
Was ist aber mit der Realität?

Weiterlesen …

D3.4: Entscheiden alleine reicht nicht.

Referent: Florian Florian BeckBeck

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 16:40 - 17:25 Uhr

Abstract: Unterliegen die Rahmenbedingungen einer gewissen Dynamik und ist das Ziel kein starrer Punkt auf einer Landkarte liefert DIE ENTSCHEIDUNG nur eine grobe erste Ausrichtung. Müssen jetzt viele Individuen und Teams zusammenarbeiten ist es eine Kunst auf Grundlage dieser groben Ausrichtung ein gemeinsames Ergebnis zu erhalten.

Weiterlesen …

D4.4: Katzen hüten - was Software-Teams in agilen Projekten brauchen

Referent: Björn Björn Schotte, Mayflower GmbHSchotte, Mayflower GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 16:40 - 17:25 Uhr

Abstract: Klebezettel, Wikis, Teamleiter die nichts mehr zu melden haben, Bring Your Own Device. Eine zentrale IT, die mit den Software-Paket-Wünschen der Entwickler nicht mehr hinterher kommt. Kameras, die installiert werden, um automatisiert Task-Boards abzufotografieren. Der Sourcecode auf Github, und das Chat-System in der Cloud.

Weiterlesen …

D5.4: Reorganisation mal anders - der Mitarbeiter entscheidet mit

Referenten: Andreas Andreas Hankel, idealo internet GmbHHankel und Lisbeth Ott, idealo internet GmbHLisbeth Ott, idealo internet GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 16:40 - 17:25 Uhr

Abstract: Ende 2016 sollte die Produktentwicklungsabteilung von idealo neu organisiert werdem. Wir wollten Einheiten, die klar auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet sind, cross-funktional und möglichst autonom. Aber wie transformiert man eine Abteilung von 250 Mitarbeitern? Mit einem dedizierten Change Team haben wir die Reorganisation iterativ gestaltet. Auf die Führungspositionen konnte sich jeder Mitarbeiter bewerben und nach der Auswahl eben jener Führungskräfte durften sich alle Mitarbeiter nominieren für den Bereich, in dem sie arbeiten möchten.

Weiterlesen …

D1.5: Mentale Stärke und Mentale Fitness als fester Bestandteil von Scrum

Referent: Gregor Gregor Jonescu, focus-your-mindJonescu, focus-your-mind

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 17:35 - 18:20 Uhr

Abstract: „Mentale Stärke“ und „mentale Fitness“ als neue Kernkompetenzen schnell und effizient im Scrum-Ablauf integrieren.
„Go Agile“  und „Go Mental“ - eine Symbiose, die sich bestimmt in jeder Hinsicht lohnt.

Weiterlesen …

D2.5: Sicherstellen der Nachhaltigkeit einer "agilen" Teamveränderung mit starkem Management Fokus (Erfahrungsbericht)

MarcO Mathews, Hellmann Worldwide LogisticsReferent: MarcO Mathews, Hellmann Worldwide Logistics

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 17:35 - 18:20 Uhr

Abstract: Was passiert wenn die Führungskraft den Teamchange nicht managed bzw führt sondern erzwingt? Wird sie dadurch zum "Da-Vor-gesetzen" fuer das Team? Was passiert dann wenn dieser Vorgetzte aufhoert zu managen bzw zu erzwingen? Stoppt dann alles? Wie wirkten wir diesem entgegen?

Weiterlesen …

D3.5: Der Product-Owner: König oder Diener der Stakeholder?

Referent: Gunnar Harde, Gunnar Gunnar Harde, Gunnar Harde ConsultingHarde Consulting

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 17:35 - 18:20 Uhr

Abstract: In der Theorie entscheidet der Product-Owner allein und unabhängig über die Priorisierung von Anforderungen und gestaltet das Produkt somit zwar im Interesse der Stakeholder, aber dennoch eigenständig. Dieser Ansatz führt jedoch zu Konflikten, sobald Stakeholder Einfluss auf die Produktgestaltung nehmen wollen und können, z. B. durch Eskalation oder Umgehung des offiziellen Entwicklungsprozesses.

Weiterlesen …

D4.5: Recruit your Boss - Vom Vorgesetzten zur gewählten Führungskraft

Referent: Andreas Andreas Ulrich, idealo Internet GmbHUlrich, idealo Internet GmbH

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 17:35 - 18:20 Uhr

Abstract: Laut Gallup Studien können schlechte Führungskräfte die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens drastisch senken. Kompetente Führungskräfte sind heute nicht nur im agilen Umfeld gefragt. Was aber, wenn eine solche Führungskraft plötzlich nicht mehr verfügbar ist? Vor dieser Frage standen meine Team und ich.

Weiterlesen …

D5.5: 10 Jahre Agile Prozesse bei einem Automobilzulieferer und was jetzt?

Referenten: Martin Martin Hillbrand, ElektrobitHillbrand und Melanie Melanie Fricke, ElektrobitFricke, Elektrobit

Tag und Uhrzeit: 14. November 2017, 17:35 - 18:20 Uhr

Abstract: Agile und Lean-Prinzipien sind in der Softwareentwicklung etabliert. Die Automobilindustrie jedoch, obwohl in der Fertigung zu den Lean-Pionieren gehörend, hadert in der Softwareentwicklung noch mit deren Adaption. Soll die Einführung agiler Methoden erfolgreich sein, müssen diese vom gesamten Unternehmen gelebt werden.

Weiterlesen …

Keynotes1. Konferenztag2. Konferenztag3. Konferenztag

Mi1.1: Vertrauen ist nicht alles - aber ohne Vertrauen ist alles nichts

Referent: Markus Markus Fuchs, Teamprove GmbHFuchs, Teamprove GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 10:30 - 11:15 Uhr

Abstract: Vertrauen ist ein kultureller Basisbestandteil und wichtiger Erfolgsfaktor für den Projekt- und Unternehmenserfolg. Mein Vortrag beinhaltet einen reflektierenden Blick auf das Thema und zeigt an anschaulichen Beispielen aus der (überwiegend) eigenen Erfahrung, welche systemischen Zusammenhänge nebst Auswirkung bestehen.

Weiterlesen …

Mi2.1: Agile Transformation im Vertrieb

Referent: Robert Robert Aubell, PIN Mail AGAubell, PIN Mail AG

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 10:30 - 11:15 Uhr

Abstract: Durch agile Managementmethoden baut das Vertriebs- und Marketingteam seit 3 Jahren den Vertrieb der PIN Mail AG sukzessive von der prozessorientieren hierarchischen Organisation zur kundenorientierten Expertenorganisation um. Ein Erfahrungsbericht der letzten 3 Jahre.

Weiterlesen …

Mi3.1: Von Schafen, Bienen und Selbstorganisation - Die Führungskraft in der agilen Transition

Rolf Dräther, HAPPYCENTRICReferent: Rolf Dräther, HAPPYCENTRIC

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 10:30 - 11:15 Uhr

Abstract: Immer mehr Organisationen beginnen mit selbstorganisierten Teams zu arbeiten. Manager müssen die Transformation oft selbst initiieren und begleiten, wissen jedoch nicht, was ihre Rolle nach dem Übergang sein wird. Und wenn sie sich selbst nicht verändern, werden sie oft eher zum Hindernis als zum motivierenden Faktor.

Weiterlesen …

Mi4.1: Ohne Management geht es nicht: Agile Transformation mit effektiven Change Strukturen

Referenten: Benjamin Benjamin Seidler, andrena objects agSeidler und Marion Marion Gakstatter, andrena objects agGakstatter, andrena objects ag

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 10:30 - 11:15 Uhr

Abstract: Viele Organisationen starten „agile Initiativen“, um Effektivität und Effizienz im IT- Produktmanagement und in der Softwareentwicklung zu erhöhen. Nach einer Weile sterben viele dieser Initiativen, schlafen ein oder bleiben zwar am Leben, aber nur als blasse Schatten.

Weiterlesen …

Mi1.2: Kurzworkshop: Effectuation - erfolgreich Handeln unter Ungewissheit

Referent: Heiko Bartlog, Heiko Heiko Bartlog, Heiko Bartlog - Gastgeber für InnovationBartlog - Gastgeber für Innovation

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 11:25 - 13:00 Uhr

Abstract: Wie entscheiden und handeln erfolgreiche Mehrfachgründer unter Ungewissheit - also immer dann, wenn es um echte Innovation geht? Wir sehen uns die wesentlichen Prinzipien an und steigen in das Prinzip der „Mittelorientierung“ mithilfe einer Technik ein, die sich jederzeit allein oder im Team einsetzen lässt. Zudem werden wir anhand eines konkreten Vorschlags diskutieren, wie sich diese Prinzipien in das Scrum Framework integrieren lassen. Für erfolgreichere Entscheidungen unter Ungewissheit!

Weiterlesen …

Mi2.2: Kurzworkshop: Entscheidungsmethoden für komplexe Umgebungen

Albrecht Günther, Mayflower GmbHReferenten: Albrecht Günther, Mayflower GmbH und Natalie Natalie Kho, German Entrepreneurship GmbHKho, German Entrepreneurship GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 11:25 - 13:00 Uhr

Abstract: In agilen Projekten sind herkömmliche Verfahren für Entscheidungen wie hierarchisches Anweisung, detaillierte Regelwerke oder demokratische Abstimmungen nicht mehr effektiv genug, um den komplexen Gegebenheiten gerecht zu werden.

Weiterlesen …

Mi3.2: Laterale Führung im Spannungsfeld von Interessenskonflikten – die besonderen Herausforderungen für Product Owner

Referent: Jan Jan Sievers, HR Pioneers GmbHSievers, HR Pioneers GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 11:25 - 12:10 Uhr

Abstract: Führen ohne hierarchische Macht? Noch dazu im Kontext verteilter Führung? Dabei die Verantwortung für die Wertmaximierung des Produkts übernehmen! Wie kann das funktionieren? Und welchen Interessenskonflikten sieht sich der Product Owner ausgesetzt?

Jan Sievers adressiert die Herausforderungen lateraler Führung am Beispiel der Rolle Product Owner und legt dar, warum es erfolgskritisch ist, sich damit bei der agilen Transformation intensiv auseinanderzusetzen.

Weiterlesen …

Mi4.2: Kurzworkshop: Understanding poker planning by doing, why you want NO estimations in the future

Referenten: Peter Peter Lie, Cegeka GroupLie und Julya van Julya van Berkel, Cegeka GroupBerkel, Cegeka Group

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 11:25 - 13:00 Uhr

Abstract: As a manager you know estimations in hours is very difficult to make. You are seeking precision which cannot be given by the team. In agile we love to use poker planning to express complexity in points. In the workshop we will show you the why we use this technique and how it works (hands-on exercise).

Weiterlesen …

Mi3.3: Coach den Coach - welches Coaching braucht der agile Manager?

Referenten: Christian Christian Richter, NovaTec Consulting GmbHRichter und Glenn Glenn Lamming, NovaTec Consulting GmbHLamming, NovaTec Consulting GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 12:15 - 13:00 Uhr

Abstract: Als Product Owner, Scrum Master oder agiler Manager im agilen Umfeld spielt Coaching eine zentrale Rolle. Was aber ist Coaching eigentlich genau? Auf welcher professionellen Coachingbasis bauen wir Manager auf? Wie können wir uns in dieser Rolle weiterentwickeln, unsere persönliche Coaching-Haltung kontinuierlich verbessern?

Weiterlesen …

Mi1.4: Impact Mapping – strategische Steuerung für agile Teams

Referent: Christian Christian Hassa, TechTalkHassa, TechTalk

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:00 - 14:45 Uhr

Abstract: Agile Methoden helfen bei der Risikominimierung sowie der Einhaltung von Budgets und Terminen. Doch wie steuert man agile Teams, damit all diese Versprechen auch tatsächlich erfüllt werden?

Weiterlesen …

Mi2.4: HR für´s Business. Die agile HR Organistion bei DB Vertrieb GmbH

Referenten: Daniela Daniela Hintze-Nicolaus, DB Vertrieb GmbHHintze-Nicolaus und Thomas Thomas Martin, DB Vertrieb GmbHMartin, DB Vertrieb GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:00 - 14:45 Uhr

Abstract: Moderne Organisationsentwicklung. Mehr Transformationsbegleitung. Weniger Personaladministration. Schneller, besser, anders zusammenarbeiten. Kompetenz vor Hierarchie. Kreis statt Kästchen. Selbstorganisiert. Selbstverantwortet. Partizipativ.

Weiterlesen …

Mi3.4: Der Tod eines MiarbeiterInnen-Gesprächs

Referent: Rene Rene Pachernegg, APUS Software GmbHPachernegg, APUS Software GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:00 - 14:45 Uhr

Abstract: Ein MitarbeiterInnen-Gespräch wird typischerweise einmal im Jahr zwischen den MitarbeiterInnen und ihren direkten Vorgesetzten durchgeführt. In vielen Fällen sind die Ergebnisse eher bescheiden, oft werden diese Gespräche von den Beteiligten eher als Belastung denn als Bereicherung empfunden.
Aus diesen Gründen haben wir uns bei APUS Software GmbH auf agile Art und Weise mit dem Thema MitarbeiterInnengespräch auseinandergesetzt und möchten nun von unseren Erfahrungen berichten.

Weiterlesen …

Mi4.4: Ein kleiner Fisch im großen Meer - wie sich Motivation in agilen Teams im skalierten Umfeld verhält

Referenten: Oliver Oliver Zilken, REWE Digital GmbHZilken und Ricarda Klein, REWE Digital GmbHRicarda Klein, REWE Digital GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:00 - 14:45 Uhr

Abstract: Nachdem wir in den letzten 4 Jahren auf fast 600 Mitarbeiter gewachsen sind, arbeiten wir mit 30 Scrum Teams an einem Produkt. Wandel und Veränderung sind unsere stetigen Begleiter im Alltag.

Weiterlesen …

Mi1.5: Das agile Unternehmen – Digitale Transformation im Praxiseinsatz

Referent: Patrick Patrick Lobacher, +Pluswerk Consulting GmbHLobacher, +Pluswerk Consulting GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:55 - 15:40 Uhr

Abstract: Das Buzzword „Digitale Transformation“ ist in aller Munde und wird aller Voraussicht nach die größte industrielle Revolution seit über hundert Jahren auslösen. Doch was bedeutet das ganz konkret? Wie müssen sich Unternehmen verändern, um in der Digitalisierung Schritt halten zu können?

Weiterlesen …

Mi2.5: Interaktive Session: Anatomie agiler Transformationen

Referent: Joachim Joachim Pfeffer, peppair Aviation & ConsultingPfeffer, peppair GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:55 - 15:40 Uhr

Abstract: Als agiler Coach erlebt man über die Jahre allerlei interessante und/oder seltsame Dinge in Bezug auf agile Transformationen und bekommt Einblicke in viele Unternehmen und Kulturen. Inzwischen bin ich der Meinung, dass die besten und nachhaltigsten Transformationen einem agilen Transformationsprozess folgen und vor allem auf absoluter Freiwilligkeit und Selbstbestimmtheit basieren.

Weiterlesen …

Mi3.5: Who is the one? - A story about shared responsibility and decision making

Referent: Stefan Stefan Rudnitzki, Europace AGRudnitzki, Europace AG

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:55 - 15:40 Uhr

Abstract: For more than 8 years teams at Europace were working with agile methods like scrum and kanban as our development processes of choice. Within these years we learned a lot and evolved an understanding and mindset of “agile”. In 2015 we started looking for the next steps in agile. Therefore we adapted aspects of Holacracy and began to do experiments.

Weiterlesen …

Mi4.5: Die vergessene Kunst des Mentorings

Referent: Timothée Bourguignon, MATHEMA Software GmbHTimothée Bourguignon, MATHEMA Software GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 14:55 - 15:40 Uhr

Abstract: Wann haben Sie zuletzt einer anderen Person wirklich zugehört, geholfen oder langfristig begleitet? Wir produzieren immer mehr Inhalt, organisieren Communities und verlagern unseren Wissen aufs Internet. Schön und gut, aber haben wir nicht in diesem Datenüberfluss den Menschen vergessen? Wo bleibt das Mentoring?

Weiterlesen …

Mi1.6: IT-Consulting neu gedacht – Agil und Lösungsfokussiert

Referenten: Reno Reno Staschinski, CIDEON Software GmbHStaschinski, CIDEON Software GmbH und Karl Karl Weber, Kopfstark GmbHWeber, Kopfstark GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 16:10 - 16:55 Uhr

Abstract: CIDEON ist ein führendes IT-Systemhaus im Umfeld der virtuellen Produktentwicklung. Zu den Hauptaufgaben gehört die Einführung und Implementierung von Softwarelösungen, sowie die Durchführung von Schulungen und Optimierungsmaßnahmen entlang der gesamten Prozesskette.

Weiterlesen …

Mi2.6: Die Geschichte vom agilen Dickschiff und die Notwendigkeit wirklich agil zu werden...

Referenten: Markus Markus Seiwert, Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbHSeiwert und Peter Peter Schnell, Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbHSchnell, Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 16:10 - 16:55 Uhr

Abstract: Vor zwei Jahren haben wir im Rahmen einer erfolgreichen agilen Transition die Entwicklung unseres Point-of-Sale-Monolithen auf Scrum umgestellt. Wir haben jetzt zwei Scrum-Teams, Scrum-Master, Product Owner, treffen uns zu Standups und Retros und schreiben User-Stories und keine Fachkonzepte mehr.

Weiterlesen …

Mi3.6: Lessons Learned aus der Durch-Führung einer Agilen Transformation

Referent: Francois Francois Bachmann, skyguideBachmann, skyguide

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 16:10 - 16:55 Uhr

Abstract: "Leute, wir werden jetzt agil, hier ist das neueste Tool!" - mit diesen Worten ist es ja bekanntlich nicht getan, denn eine Umstellung auf agile Produktionsmethoden birgt so manche Tücke.
Diese Präsentation zeigt anhand von ausgewählten praktischen Beispielen aus einer Umstellung auf agile SW-Integration in einem sehr regulierten Umfeld (Flugsicherung) auf, wie Stolpersteine vermieden und Hindernisse überwunden werden können.

Weiterlesen …

Mi4.6: Corporate Start-Up - Wenn Welten aufeinander treffen

Referenten: Peter Peter Rubarth, upday GmbHRubarth and Nicoline Nicoline Roth, upday GmbHRoth, upday GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 16:10 - 16:55 Uhr

Abstract: Ein Corporate Start-Up entsteht, wenn ein etablierter Konzern ein Tech Start-Up gründet.
Es gibt dafür verschiedene Modelle - aber in allen Fällen treffen irgendwann Start-Up Kultur und Konzern Kultur aufeinander.

Weiterlesen …

Mi1.7: Mitarbeiterrekrutierung in agilen Unternehmen

Referenten: Dr. Matthias Dr. Matthias Meitner, Project Partners Management GmbHMeitner und Claus Lorenz, ProjeClaus Lorenz, Project Partners Management GmbHct Partners Management GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 17:05 - 17:50 Uhr

Abstract: Der Erfolg eines agilen Unternehmens hängt sehr stark von dessen Fähigkeit ab, geeignete Mitarbeiter zu finden, die sich mit der besonderen, agilen Art zusammenzuarbeiten identifizieren. Dabei sind im Vergleich zum klassischen Recruiting einige Besonderheiten zu beachten.

Weiterlesen …

Mi2.7: Agiler Transformationsprozess bei der Zurich Gruppe in Deutschland (Praxisbeispiel)

Referenten: Fabienne Fabienne Pittner, Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland / Zurich Service GmbHPittner und Roland Roland Frey, Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland / Zurich Service GmbHFrey, Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland / Zurich Service GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 17:05 - 17:50 Uhr

Abstract: Die Zurich Gruppe in Deutschland zählt mit Kapitalanlagen von mehr als 47 Mrd. EUR und über 5.000 Mitarbeitern zu den führenden Versicherern im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland.

Weiterlesen …

Mi3.7: Controlling in agilen Organisationen

Referent: Dr. Stefan Dr. Stefan Barth, tarent solutions GmbHBarth, tarent solutions GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 17:05 - 17:50 Uhr

Abstract: Die Herausforderungen, denen sich ein Controlling in Konfrontation mit agilen Softwareentwiwcklungsorganisationen stellen muss, sind nicht neu: Planänderungen sind inhärenter Teil des Vorgehens und die Klärung dessen, was Ergebnis eines Projekts ist, ist Teil des Projekts selbst.

Weiterlesen …

Mi4.7: Agiles Team-Setup in Selbstorganisation

Referent: Robert Robert Gies, Shopgate GmbHGies, Shopgate GmbH

Tag und Uhrzeit: 15. November 2017, 17:05 - 17:50 Uhr

Abstract: Unternehmen die das Ziel haben sich in Richtung agile Organisation zu entwickeln müssen sich Zeitnah mit dem Thema sinnvolle Team Strukturen auseinandersetzen. Welche Team Strategie passt am besten zu meinem Unternehmen? Sind die Teams eher Funktional (z.B. nach Architektur Layern) oder Cross-Funktional (nach Features, Produktbereichen oder User Journeys) ausgerichtet?

Weiterlesen …

Copyright © 2017 HLMC Events GmbH